Wegen der Corona-Pandemie beachten Sie bitte auch unser Hygiene-Konzept.

Hygienekonzept / Informationen zur Corona-Pandemie


In Zeiten des allgegenwärtigen Corona-Virus, liegt uns Ihre und unsere Gesundheit sehr am Herzen. In Anlehnung an die Hygieneempfehlungen des Robert Koch Instituts (RKI), haben wir zahlreiche präventive Maßnahmen in unserem Praxisbetrieb fest etabliert, um Ihnen und uns ein Gefühl von noch mehr Sicherheit zu geben.

Im Gegensatz zum Schulbetrieb oder Kindergarten- bzw. Kitabetrieb finden unsere Therapien ausschließlich in sogenannter „Eins zu Eins-Situation“ statt, konkret: Ein Patient mit einem Therapeuten in einem Therapieraum. Dies stellt sicher, den empfohlenen Mindestabstand einzuhalten.


Vor und nach der Therapie ist effektives Händewaschen, unter unserer Aufsicht, absolute Pflicht. Das Therapiematerial wird nach jeder Therapie desinfiziert.

Unser Wartezimmer bleibt unverändert außer Betrieb, d.h. keine Ansammlung von wartenden Patienten/Begleitpersonen, die sich in einem Raum aufhalten.

Spuckschutz in jedem Therapieraum vorhanden.

Therapeuten nutzen transparente Schutzmasken, die Sicherheit aber auch Therapieerfolge sicherstellen. Im Gegensatz zu handelsüblichen Schutzmasken, die Mund und Nase bedecken, ermöglichen unsere transparenten Schutzmasken, wie gewohnt, alle Möglichkeiten der logopädischen Therapie wahrzunehmen, ohne die erforderlichen Sicherheitsaspekte zu vernachlässigen.